Digitaldruckinfos

Grundsätzlich gilt...

Farben
Farben werden auf jedem Digitaldrucksystem anders ausgegeben! Sollen die Farben möglichst genau wiedergegeben werden, benötigen wir einen farbverbindlichen Proof. Eventuelle Farbanpassungen werden separat berechnet. Sonderfarben unbedingt als Prozessfarben (CMYK) anlegen. Vermerken Sie die gewünschten HKS- oder Pantonetöne.

Daten
Datei immer als offene Datei im Format 1:10,1:1 oder 1:50 abspeichern. Kurvenpunkte müssen noch bewegt werden können. Schicken Sie uns nur die Daten, die wir auch zum Drucken benötigen! Fügen Sie einen Farbausdruck mit Farbangaben, Größenangaben und Dateinamen bei. Bilder in Quark- und Freehanddateien müssen größen-/auflösungsangepaßt sein.

Schriften
Alle Schriften bitte in Pfade umwandeln, ansonsten Schriftenkoffer beilegen.

Farbhinterlegungen
für schwarze Flächen und Schriften:
Netzplane
100% C -100% M - 50% Y -100% K
Plane
50% C
Folie oder Fahnenstoff
60% C - 50% M - 50% Y -100% K

Bilder
Eingebaute Bilder in CMYK! Bitte keine weiteren Kanäle anlegen. Im Photoshop Kanäle löschen! Ausnahme: wenn Freistellpfade nötig sind. Als EPS mit Tiff-Vorschau abspeichern.

• Scannen
Wenn Sie selbst einscannen verwenden Sie bitte den RGB-Modus. Die Auflösung muß auf das Endformat abgestimmt werden:
Vorlagengröße ist 10 x10 cm
Druckgröße ist 150 x 150 cm in 60 dpi 150 : 10 x 60dpi = 900 dpi
Die Scanauflösung beträgt 900 dpi.

SOFTWARE
bitte erstellen Sie die Daten nach Möglichkeit in folgenden Programmen:


- Adobe Illustrator
- Freehand
- Corel Draw
- Adobe Photoshop
- QuarkXPress